Bezahlanbieter

IPN-Anbindung mit Digistore24 untersuchen

Wenn DigiMember bei Digistore-Bestellungen keine neuen Zugänge anlegt, empfängt es keine IPN-Benachrichtigungen von Digistore24.

Um dies zu untersuchen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Halten Sie eine Bestell-Id eine Bestellung bereit, wo das IPN-Benachrichtigung ausgeblieben ist. Führen Sie ggf. einen Testkauf durch.
  2. In Digistore24 gehen Sie auf die Seite Berichte – Anbindungen (IPN). Diese finden Sie in der Vendor-Ansicht.
  3. Suchen Sie nach der Bestell-Id.

Falls Sie keinen Eintrag finden,

ist die IPN-Anbindung nicht oder nicht für das gekaufte Produkt eingerichtet.

Machen Sie dann folgendes:

  • Verbinden Sie DigiMember erneut mit Ihrem Digistore-Konto.
  • unter DigiMember – Produkte suchen Sie das Produkt, das verkauft werden soll. Klicken Sie bei diesem Produkt auf Digistore24.
  • Schauen Sie dort bei Zugeordnete Digistore24-Produkte.
  • Stellen Sie sicher, dass bei das Digistor24-Produkt angehackt ist, das sie in der Bestellung kaufen.
  • Führen Sie erneut einen Testkauf durch.

Falls Sie einen Eintrag finden,

ist die Anbindung eingerichtet.

Bitte machen Sie dann folgendes:

  • Klicken Sie beim diesem Eintrag auf die Lupe. Es öffnet sich der Log-Eintrag.
  • Unter der Überschrift IPN Settings finden Sie die IPN-URL. Bitte prüfen Sie, ob diese auch wirklich auf Ihren Blog verweist. Falls nicht, stellen Sie die Verbindung nochmal her, wie es oben beschrieben ist.
  • Schauen Sie bitte unter Inhalt der Antwort nach. Dies ist das, was Ihre WordPress-Installation an DigiMember meldet hat.

So sieht eine erfolgreiche IPN-Benachrichtigung aus:

OK
username: klaus.meier@eine-email-adresse.de
password: aa11bb22
loginurl: https://Ihre-Domäne.com

Wenn das erste Wort nicht OK ist, war der IPN-Aufruf nicht erfolgreich.

Beispiele für fehlerhafte IPN-Benachrichtigungen

5xx-Fehler

503 Service Unavailable
...

Hier steht am Anfang eine Zahl. Das ist ein Fehlercode. Dahinter steht die Übersetzung des Fehlercodes.

Alle Fehlercodes von 500 bis 599 deuten auf ein Problem mit dem Webserver hin. Mögliche Webserver-Fehler sind:

  • Server überlastet oder down
  • Die Firewall des Webhosters verweigert automatische Seitenaufrufe
  • Ein WordPress-Sicherheits-Plugin verhindert den Zugriff. Falls Sie so ein Plugin haben, stellen Sie sicher, dass es Zugriff von www.digistore24.com erlaubt.

Bitte wenden Sie sich an Ihren Web-Anbieter, um das Problem zu lösen.

Es gibt viele gute Web-Anbieter, wo solche Probleme nicht auftreten. Einer ist Hetzner.de. Wir sind seit vielen Jahren bei Hetzner.de und sind extrem zu frieden, weil die Technik einfach stabil läuft. Und nein – wir bekommen keine Affiliate-Provision von Hetzner.

4xx-Fehler

404 Permission denied
...

Fehlercodes von 400 bis 499 deuten auf ein Berechtigungsproblem hin. Der Webserver erlaubt den Zugriff nicht. Ursache ist vermutlich ein WordPress-Sicherheits-Plugin. Falls Sie so ein Plugin haben, stellen Sie sicher, dass es Zugriff von www.digistore24.com erlaubt.

Javascript- oder andere Ausgabe

Manchmal findest Sich Javascript oder HTML-Code in der Ausgabe.

Beispiele:

<!-- Global Site Tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=xxxxxx"></script>
<script>
window.dataLayer = window.dataLayer || [];
...
<!DOCTYPE html>
<!--[if IE 8]>
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" class="ie8 wp-toolbar" lang="de-DE">
<![endif]-->
<!--[if !(IE 8) ]><!-->
....

Sie sehen ein unlesbares Buchstabengewurschtel mit vielen < und >.

In diesem Fall hat nicht DigiMember die Antwort auf die IPN-Anfrage übernommen, sondern ein anderes Plugin.

Mögliche Ursachen:

  • Das DigiMember-Plugin ist nicht aktiv. Aktivieren Sie es dann im WordPress-Admin-Bereich unter Plugins-Intallierte Plugins
  • ein anderes Plugin schießt quer. Falls Sie neulich ein Plugin installiert haben, deaktivieren Sie es testweise und schauen, ob der Fehler noch auftritt. Machen Sie dies auch mit den anderen Plugins so lange, bis es geht. Dann haben Sie das fehlerhafte Plugin gefunden. Dieses Plugin muss dann der Autor des Plugins dann reparieren. Oder Sie verzichten darauf.

Falls sei nicht weiterkommen,

dann schicken Sie uns bitte folgende Informationen in der Support-Anfrage mit:

  • die Digistore24-Id (der Loginname bei Digistore24)
  • die Digistore24-Bestell-Id
  • den Inhalt der Antwort von oben

Digistore24 soll keine DigiMember-Zugangsdaten erhalten

Standardmäßig versendet Digistore24 DigiMember-Zugangsdaten in der Bestell-Bestätigungs-E-Mail.

Um dies abzustellen, geht man im WordPress-Admin-Bereich

auf DigiMember – Einstellungen

in den Tab Optionen.

Dort aktivieren Sie die Einstellung „Kunden-Zugangsdaten in Digistore24 verbergen„.

Dann erhält Digistore24 für zukünftige Bestellungen keine DigiMember-Zugangsdaten mehr.

SSL-Fehler bei der Verbindung mit Digistore24

Sie möchten DigiMember mit Digistore24 verbinden und erhalten eine Fehlermeldung wie diese:

Fehler beim HTTP-Aufruf durch CURL (# …. )

  • bearbeiten Sie die Datei mailjet-options.php im Verzeichnis wp-content/plugins/mailjet-for-wordpress
  • Suchen Sie den folgenden Programmcode in der Datei. Sie finden ihn vermutlich um Zeile 33 herum.
So finden Sie die Zeile vor:

Hintergrund des Fehlers

Es gibt zwei mögliche Ursachen.

1.Fehlermeldung: cURL error 60: SSL certificate problem: unable to get local issuer certificate

Jedes SSL-Zertifikat (auch das von Digistore24) ist mit einem Root-Zertifikat signiert. Dadurch wird sichergestellt, dass es authentisch ist.

Ihr Webserver prüft das SSL-Zertifikat von Digistore24 (oder anderen Diensten).

Dazu benötigt es ein sogenanntes Root-Zertifikats-Bundle,d.h. eine Sammlung von Root-Zertifikaten.

Wenn diese Sammlung veraltet ist, kann es vorkommen, dass Ihr Webserver neue SSL-Zertifikate nicht prüfen kann, da es nicht über das passende Root-Zertifikat verfügt.

Lösung

Die Lösung ist, die das Root-Zertifikats-Bundle Ihres Webservers auf den aktuellen Stand zu bringen.

Das ist Aufgabe Ihres Webanbieters.

In der Regel wird es ausreichen, die Linux-Distrubition Ihres Webservers auf dem aktuellen Stand zu halten.

Falls dies das Problem nicht löst, ist auch folgender Weg möglich:

  • Ihr Webanbieter lädt ein aktuelles Root-Zertifikats-Bundle herunter – z.B. von hier :

    ACHTUNG: Wir übernehmen keine Garantie für die Vertrauenswürdigkeit dieser Zertifikate – bitte prüfen Sie sie selbst!

  • Und in der php.ini curl anweisen, dieses Root-Zertifikats-Bundle zu verwenden: curl.cainfo="/path/to/downloaded/cacert.pem"

2. Fehlermeldung: SSL connect error

Im Jahr 2014 wurde beim HTTPS-Protokoll „SSLv3“ (oder einfach nur „SSL“) die sog. „Poodle-Attack„-Sicherheitslücke entdeckt. Deshalb sollte SSLv3 nicht mehr genutzt werden.

Für digistore24.com wurde SSLv3 deaktiviert. Statt dessen wird das neuere und sichere Verfahren TLS (oder TLSv1) verwendet.

Wenn Sie die obige Fehlermeldung erhalten, unterstützt Ihre PHP-Installation (genauer: das Curl-Modul) kein TLS.

Lösung

Bitten Sie Ihren Webanbieter, TLS für das Curl-Modul Ihrer PHP-Installation zu aktivieren.

Falls das nicht geht, wechseln Sie zu einem anderen Webanbieter, der die PHP-Installation aktuell hält. Wir haben seit über zehn Jahren sehr gute Erfahrungen mit dem deutschen Anbieter Hetzner gemacht.

Umlaute bei Paypalzahlungen verkehrt

Problem: Kunden mit Umlauten im Namen (wie z.b. Müller) bezahlen per Paypal und in WordPress werden die Umlaute nicht korrekt angezeigt (z.B.: M&!§%ller)

Lösung: Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Paypal-Konto auf UTF8 eingestellt ist.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Paypal-Anbindung einrichten

Sie können mit DigiMember und Paypal Zahlungen abwickeln und Produkte verkaufen.

Die Anbindung von Paypal ist leider etwas umständlicher.

Wir empfehlen generell Digistore24 für die Abwicklung der Verkäufe: Mit Digistore24 ist die Anbindung nur ein Handgriff. Außerdem übernimmt Digistore24 wichtige und aufwändige Aufgaben wie Rechnungsstellung, die korrekte Abrechnung der MwSt nach den neuen Gesetzen 2015, Auszahlung Ihrer Affiliates, Verwaltung von Abos und Ratenzahlungen uvm. Sie können sich so zu 100% auf Ihre Vermarktung konzentrieren. Jetzt informieren.

Um doch eine Paypal-Anbindung einzurichten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Im WordPress-Admin-Bereich gehen SIe auf die Seite DigiMember – Bezahlanbieter
  2. Erstellen Sie eine Bezahlanbieteranbindung vom Typ Papyal und speichern Sie
  3. Kopieren Sie die Benachrichtigungs-URL für ihr Produkt in die Zwischenablage.
  4. In Paypal gehen Sie auf Tools, dann auf Paypal-Buttons. Fügen Sie einen neuen Button hinzu. Geben Sie dabei die Bezeichnung und den Preis des Produktes ein.
  5. Unten auf der Seite aktivieren Sie die Option „Variable hinzufügen“
  6. Fügen Sie eine Variable notify_url hinzu. Geben Sie als URL die URL aus Schritt 3 an, z.B.:

notify_url=http://www.hypno-coach.de?dm\_ipn=N&dm\_pw=xxxxxxxxxxxxxx&product\_code=N

Wichtig: Falls Sie kein SSL-Zertifikat (für https://…\) gekauft haben, stellen Sie sicher, dass die Benachrichtigungs-URL mit http:// beginnt (und nicht mit https://\). Sonst sendet Paypal u.U. keine IPN-Benachrichtigung.

Speichern Sie.

Sie erhalten dann einen HTML-Code für einen Bezahl-Button, den Sie in Ihrer Verkaufsseite einbinden können.

Wie binde ich einen Bezahlanbieter ein, der nicht vorgesehen ist?

Die wichtigsten Bezahlanbieter (DigiStore24.com, Clickbank, Paypal und Shareit) sind bereits vorbereitet, so dass man sie spielend leicht ohne Programmierkenntnisse einbinden kann.

Falls Sie einen anderen Bezahlanbieter haben, können Sie den Generische Bezahlanbieter wählen. Dafür sind ein Verständnis von HTML-Formularen (“POST”) und eventuell PHP-Grundkenntnisse erforderlich.

Wie Sie Ihren Bezahlanbieter einrichten hängt davon ab, was Ihr Bezahlanbieter für Möglichkeiten bietet.

Bezahl-Benachrichtung per HTTP-Aufruf

Falls Ihr Bezahlanbieter bei Bezahlung und Stornierungen per HTTP-Aufruf senden kann, ist die Sache recht einfach.

Machen Sie folgendes:

  1. Gehen Sie im WordPress-Admin-Bereich auf DigiMember – Bezahlanbieter.
  2. Erstellen Sie einen neuen Bezahlanbieter und speichern Sie, so dass eine Benachrichtigungs-URL erstellt wird.
  3. Diese Benachrichtigungs-URL geben Sie bei Ihrem Bezahlanbieter an, so dass er seine HTTP-Aufrufe dorthin sendet.
  4. In DigiMember geben Sie an, welche Parameter Ihr Bezahlanbieter mitsendet. So kann DigiMember erkennen, ob es sich um eine Bezahlung oder Stornierung handelt und entsprechend reagieren.

Einbindung per PHP-Skript

Falls Ihr Bezahlanbieter keine eigene HTTP-Aufrufe macht, müssen die Aufrufe auf andere Weise ausgelöst werden. Für die Aufrufe selbst haben wir PHP-Skript vorbereitet – klicken Sie hier, um das PHP-Skript herunterzuladen.

Wie Ihr Bezahlanbieter dann die Bestelldaten an das Skript übergibt und wie das Skript aufgerufen wird, das hängt von Ihrem Bezahlanbieter ab. Kontaktieren Sie dazu bitte den Support des Bezahlanbieters.

Share-IT Integration und die Bestätigungsurl in Verbindung mit Speedlauncher

Problem: Bei der Integration von DigiMember mit dem Bezahlanbieter Share-IT muss man eine Bestätigungs-URL eingeben. Wenn man jedoch parallel noch Speedlauncher für andere Projekte benutzt, kann man bei Share-IT nur eine Bestätigungs-URL eingeben und kann deshalb nicht DigiMember und Speedlauncher parallel laufen lassen.

Lösung: Leider gib es dafür derzeit keine optimale Lösung. Entweder, man entscheidet sich zwischen Speedlauncher und DigiMember oder man legt einen zweiten Account bei Share-IT an, wobei wir nicht wissen, ob das von Seiten Share-IT erlaubt ist.

Welche Zahlungsanbieter kann ich in DigiMember integrieren?

DigiMember bietet die automatische Integration von DigiStore24, Affilicon, Clickbank, ShareIt, PayPal, 2CheckOut und Cleverbridge. Weitere Zahlungsanbieter können Sie gerne manuell integrieren, DigiMember ist bereits dafür vorbereitet. Bitte beachten Sie jedoch, dass der generisch anzubindende Zahlunganbieter die Voraussetzungen wie z.B. Server Server Benachrichtigung erfüllen muss.