12. Web-Push Nachrichten

Web-Push Nachrichten

Um die User noch gezielter anzusprechen stehen Ihnen in der neuesten Version von Digimember auch die Web-Push Nachrichten zur Verfügung.
Das sind browserbasierte Benachrichtigungen, die der User beim Surfen im Internet erhält und dadurch seine Aufmerksamkeit zusätzlich auf ein Angebot oder Information gelenkt werden kann.

Push-Nachrichten sind aktuell nur bei Google Chrome und Mozilla Firefox Browser möglich.

Hinweis: Digimember ist KEIN Push-Dienst Wir bieten diese Option lediglich als zusätzlichen Bonus an und es ersetzt NICHT einen richtigen Web-Push-Dienst.

Wichtig: Ihre Webseite muss zwingend über einen SSL-Zertifikat verfügen (https:// steht dann für “sicher”), damit Sie Web-Push Nachrichten versenden können.

Um einen neue Web-Push Nachricht anzulegen klicken Sie im DigiMember Menü auf „Web-Push Nachrichten“. Anschließend klicken Sie oben auf „hinzufügen“.

Als erstes legen Sie fest, wie die Push-Nachricht heißen sollte. Anschließend definieren Sie den Nachrichtentext. Sie können gerne auch einen Icon verwenden. Es stehen Ihnen Platzhalter für Vor- und Nachnamen des User zur Verfügung, um die Push-Nachricht noch individuellen zu gestalten. Wählen Sie außerdem die Ziel-URL, auf die der User weitergeleitet wird, nachdem er auf “Ok” in der Push-Nachricht geklickt hat.

Für Google Chrome Browser steht Ihnen außerdem die Option ein Bild unter der Nachricht einzubinden und ein Vorschaubild für kleine Displays hochzuladen.

Unter “Statistik” wird angezeigt, wie oft die Web-Push-Nachricht bereits versendet, wie oft angezeigt und wie oft darauf geklickt wurde. Außerdem sehen Sie auch die Gesamt-Conversion Ihrer Push-Nachricht.

Unter “Versenden” definieren Sie, ob die Web-Push Nachricht an einzelnen User (der User muss hierzu ausgewählt werden), an alle User, an User eines bestimmten Produkts oder an User ohne den Zugang zu einem bestimmten Produkt versendet werden sollte.

Nachdem alles eingerichtet ist, klicken Sie auf “Änderungen übernehmen”.
Sie können gerne eine Test Web-Push Nachricht verschicken. Falls gewünscht, lässt sich die Versand-Statistik wieder auf “0” zurücksetzen.

Web-Push Nachrichten Einstellungen

Unter Einstellungen können Sie weitere wichtige Eigenschaften Ihrer Web-Push Nachricht definieren.
Legen Sie unter “Optin-Methode” fest, ob ein Text-Button für Optin, ein Bild-Button angezeigt oder die Zustimmung ohne vorherige Option eingeholt wird.

Bei Text-Button entscheiden Sie sich für die grafische Darstellung des Buttons.

Legen Sie anschließend die Optout-Methode fest, und verwenden Sie den Shortcode "Jetzt abonnieren" auf einer Seite/Beitrag, wohin der User nach Klick auf die Web-Push Nachricht weitergeleitet werden sollte.

Bestätigungs-Dialog

Legen Sie fest, ob ein Bestätigungs-Dialog zusätzlich angezeigt werden sollte. Wenn ja, wird der Bestätigungs-Dialog angezeigt, bevor der User um Erlaubnis für die Web-Push-Benachrichtigungen gefragt wird.

Exit-Popup – wird nur angezeigt, wenn der User die Nachrichten nicht bestellt hat. Der User wird dadurch noch einmal animiert die Web-Push Benachrichtigungen zu abonnieren.

Beim Exit-Popup definieren Sie die Textnachricht an den User, außerdem die Anzahl der Views in dem von Ihnen definierten Zeitraum.